Sommerkleidung

Ich hatte am Wochenende viel Zeit zum nähen und habe Schnitteile, die ich bereits vor einiger Zeit schon zugeschnitten hatte, endlich zusammengefügt … mal nicht in schwarz. Ich trage sehr gern schwarz, da ich aber mit kleinen Kindern arbeite, finde ich das nicht immer die passende Farbe.

Das Wetter ist ja nach wie vor wunderbar sommerlich …

… entstanden sind ein Top von dem Schnitt Frau Fenna von schnittreif und ein Jerseyrock in A-Linienform aus dem Buch von rosa p. „Näh Dir Dein Kleid“. Der Rock ist aus dunkelgrauem Jersey (nicht schwarz, auch wenn es auf dem Foto so aussieht).

IMG_0771

… und ein Kleid ebenfalls aus dem Buch von rosa p.

Eine Lieblingshose für den großen Sohn habe ich auch schon zugeschnitten, da er aber nicht da war, konnte ich sie nicht fertigstellen. Fotos werden folgen.

Löffelschnitzen

Ich habe in den letzten Tagen einen Löffel geschnitzt. Aus Borke hatte ich schon einmal vor einiger Zeit eine Schaufel geschnitzt, aber da Borke sehr weich ist, brach das gute Stück nach wenigen Tagen entzwei. Nun hatte ich mir aus einem Waldstück hier in der Nähe einige Äste Birke mitgenommen, die lagen dort schon abgesägt herum.

Den Rohling habe ich mit einer Säge zurecht gesägt und dann mit Taschenmesser und Hohleisen die Feinheiten ausgearbeitet. Für meinen ersten Versuch finde ich ihn recht gut gelungen.

IMG_0736IMG_0737

Jetzt bin ich also unter die Löffelschnitzer gegangen, denn ein weiterer Löffel ist bereits in Arbeit…

Puppennähkurs

Am 10. und 11. September lade ich zum Puppennähen ein. An diesen beiden Tagen möchte ich Euch dabei begleiten, wie unter Euren Händen Eure eigene Puppe entsteht. Wir werden jeweils von 10 – 17 Uhr zu tun haben, wobei es am zweiten Tag durchaus schon Frauen gab, die sehr viel früher fertig waren. Das Ganze findet im Freien Kindergarten Weimar e.V. in der Gutenbergs. 1a statt.

Sommer

Drei Wochen auf Rügen an der Ostsee mit Sonne satt, viel Sand und Meer und Eiscreme ….

… und am Samstag eine zauberhafte Vorstellung vom Kinderzirkus Tasifan angesehen. Meine Kinder haben da eine Woche lang mit Ihrem Papa an einer Familienzirkusfreizeit teilgenommen. Es gab viel zu staunen, lachen und bewundern.